Häufige Erkrankungen & Risikofaktoren

So hilft Ihnen Avi Medical bei einem Bandscheibenvorfall


In Deutschland erleiden über 100.000 Menschen jährlichen einen Bandscheibenvorfall. 

Um langfristige Folgen auszuschließen, ist eine umfassende Therapie im Fall der Fälle entscheidend. Unsere erfahrenen ÄrztInnen stehen Ihnen hierbei an all unseren Standorten zur Seite.

Was ist ein Bandscheibenvorfall?

Der Bandscheibenvorfall bezeichnet eine krankhafte Komplikation der Bandscheiben. Diese „Stoßfedern“ der Wirbelsäule befinden sich zwischen den einzelnen Wirbelkörpern. 

Die einzelnen Bandscheiben bestehen aus einem äußeren Faserring und einem inneren Gallertkern. Bei einem Bandscheibenvorfall entstehen in äußeren Faserring Risse und der innere Gallertkern tritt hervor. Das ausgetretene Gewebe drückt nun auf Nerven des Rückenmarks, was diese schädigt oder sogar ganz kappt. Das Resultat sind starke Schmerzen bis hin zu Gefühlsstörungen und Lähmungen.    

Ab wann ist es ein Bandscheibenvorfall?

Der Bandscheibenvorfall lässt sich je nach Ausmaß in drei Stadien kategorisieren. So ergeben sich unterschiedliche Diagnosen. Diese sind: 

  • die Diskusprotrusion (Bandscheibenvorwölbung). Der Bandscheibenkern ist nur leicht verlagert
  • die Diskusprolaps (Bandscheibenvorfall). Der Bandscheibenkern ist verlagert und so geschädigt, dass Gewebe austritt
  • der Diskussequester. Das ausgetretene Bandscheibengewebe hat gänzlich die Verbindung zum Bandscheibenkern verloren

Was sind die Auslöser eines Bandscheibenvorfalls?

Zu den möglichen Auslösern eines Bandscheibenvorfalls zählen unter anderem:

  • natürliche altersbedingte Abnutzung (ab dem 20. Lebensjahr sinkt der Wassergehalt von Faserring und Gallertkern, wodurch sie anfälliger für Verletzungen werden)
  • falsche Bewegungen (schweres Heben)
  • Unfälle (Stürze auf den Rücken)

Was sind mögliche Symptome eines Bandscheibenvorfalls?

Die typischen Symptome eines Bandscheibenvorfalls sind: 

  • stechender, plötzlich einschießender Schmerz
  • je nachdem auf welcher Höhe die geschädigte Bandscheibe lokalisiert ist: Schmerzen am Hals mit Ausstrahlung in die Arme, Schmerzen im Rücken oder Rippenbögen oder Schmerzen im Lendenbereich mit Ausstrahlung in die Beine   
  • Gefühlsstörungen wie Kribbeln oder Taubheitsgefühl
  • Muskellähmungen
  • Reflexausfall
  • bei besonders schweren Vorfällen im Lendenbereich: Blasen- und Kontinenzstörungen, Impotenz, komplette Lähmung der Beine

Die Behandlung eines Bandscheibenvorfalls bei Avi Medical

Die umfassende Behandlung eines Schlaganfalls beginnt mit der Diagnostik. Diese hilft dabei den akuten Notfall von einfachen Rückenschmerzen zu unterscheiden und umfasst:

  • Erstellung einer Anamnese
  • Reflex- und Sensibilitätsprüfungen
  • Funktionsprüfung (Stand, Gang) und orthopädische Beugungsversuche
  • im Krankenhaus: Röntgen, MRT oder CT der Wirbelsäule

Es folgt eine multimodale Therapie, die verschiedene Ansätze kombiniert. Diese beinhaltet: 

  • Schmerztherapie
  • Krankengymnastik
  • Wärmetherapie
  • Massage
  • bei leichten Bandscheibenvorfällen: Kräftigung der Muskulatur
  • Aufklärung und Bewegungsschulung (richtiges Heben, Tragen, Liegen)
  • in Notfallsituationen: Einweisung ins Krankenhaus zur operativen Therapie

Und damit es gar nicht erst zum Bandscheibenvorfall kommt – ist Prävention für uns von Avi Medical ein wichtiger Baustein. Diese setzt sich aus folgenden Elementen zusammen:   

  • ausreichende Bewegung
  • Rückenschule
  • regelmäßige Untersuchungen 
  • Einhalten eines Normalgewichts