Impfungen & Reisemedizin

Was ist Tollwut?

Hinter Tollwut versteckt sich eine schwere Virusinfektion des zentralen Nervensystems, die fast ausnahmslos tödlich endet. Anstecken können Sie sich durch den Speichel infizierter Tiere (vor allem Hunde, Füchse, Fledermäuse, Katzen). Immer dann, wenn Viren durch das Lecken von verletzten Hautstellen, durch Biss- oder Kratzverletzungen von Tieren oder wenn Speichel des Tieres durch ungewaschene Hände an die Augen-, Nasen-, oder Mundschleimhaut gelangen. Die Infektion führt bei Mensch und Tier zu Krampfanfällen, aggressivem Verhalten, Koma und Tod durch Atemlähmung. Die Erkrankung beginnt oft erst Monate, manchmal sogar Jahre nach dem Viruskontakt.

Wer sollte geimpft werden?

Sollten Sie eine Reise in Länder mit hohem Tollwutrisiko (v.a. Asien und Afrika), speziell bei Langzeitaufenthalten (über 4 Wochen), unzureichender ärztlicher Versorgung vor Ort, einem Mangel an modernen Impfstoffen und Immunglobulin planen, ist eine prophylaktische Impfung zu empfehlen. Aber auch einfache Reise- oder Aufenthaltsbedingungen oder Aktivitäten mit erhöhter Expositionsgefahr (z.B. Fahrrad- oder Motorradtouren) sowie vorhersehbarer Umgang mit Säugetieren, inkl. Fledermäusen, erfordern eine solche Impfung als Prävention.

Insbesondere Kleinkinder und Kinder sollten großzügig geimpft werden, da sie gerne den Kontakt zu Tieren suchen und gleichzeitig unter Umständen über Risikokontakte  nicht immer berichten (können).

Wie und wann wird die Impfung durchgeführt und was muss beachtet werden?

Die Tollwutimpfung ist ein Totimpfstoff und wird in den Muskel gegeben. Die Vorsorgeimpfung besteht für Erwachsene und Kinder aus drei Injektionen in den Oberarmmuskel an den Tagen 0, 7 und 21 (oder 28). Es gibt auch ein Schnellimpfschema, sollten Sie eine baldige Reise planen. Für einen Langzeitschutz sollte eine Auffrischungsimpfung nach einem Jahr erfolgen, danach je nach Expositionsrisiko.

Wichtig: Nach Kontakt mit einem tollwutverdächtigen Tier muss jeder Mensch geimpft werden. Sollten Sie bereits einige Impfungen erhalten haben, ist das Risiko geringer und Sie erhalten weniger Nachimpfungen.

Was sollte ich tun?

Um zu erfahren, welche Impfungen für Ihre geplante Reise sinnvoll sind, vereinbaren Sie einfach einen Termin zur reisemedizinischen Beratung in einer unserer Avi Medical Praxen und besprechen Sie sich mit unserem ÄrztInnenteam. Das Team wird Ihnen sagen, was Sie beachten sollten, damit Sie bei Ihrer nächsten Reise sicher und entspannt unterwegs sein können.